GedankenGut

Entfaltung. Begegnung. SinnFindung. WegWeisung.

AnamCara…

… Zeit inmitten der Ewigkeit. Ewigkeit. Inmitten der Zeit.

Meinem Leben SinnenTiefe geben.
AugenBlicke ganzheitlich erleben.
Inspiriert, wach und lebendig sein.
Das eigene Herz wird zum Zentrum der Sinne.
Allein.Sein kann sich in All.Eins.Sein wandeln.

Meine Arbeit in AnamCara schenkt ein feinsinniges und lebendiges Bei-sich-selber- Ankommen und Sein. Im Hier und Jetzt wecken wir eine Tiefe für unsere Sinne. Bei augenblicklicher Aufmerksamkeit vereinen sich unsere Sinne im Grunde unseres Herzens.

Das ist AnamCara — sie schenkt uns Gelassenheit & Ruhe, Freude, Dankbarkeit und Selbstbewusstsein.

… Schatzsuche nach wegweisenden Herzensanliegen. Seele berühren. Seele pflegen.

Meine Praxis AnamCara ist eine Verbindung von Spiritualität und Psychotherapie.
 AnamCara ist ein prozessorientierter, systematischer Weg, der uns hilft, mit Herausforderungen und den damit verbundenen Gedanken besser umzugehen. Spiritualität und Psychotherapie bereichern sich gegenseitig und fördern Lösungsschritte und Heilungsprozesse. Es ist eine Schatzsuche zum eigenen Herzen.

… WüstenTäler.

Wenn dein Weg durch die Wüste führt, segne die Zeit die hinter dir liegt, begrüße die Zeit die vor dir liegt, und bleibe im AugenBlick der in dir liegt.

… MeeresWeite.

Zu schenken, was wir nicht besitzen, zu beheimaten, was nie aufhört zu reisen, zu sehen, was sich nie unverhüllt zeigt, das ist die MeeresWeite in mir, die mir Atem schenkt.

Die Blüte zu rufen inmitten der Wüste, die Stille zu atmen im tosenden Lärm, das Lied der Möwe einzufangen, die fliegen will, das ist die MeeresWeite in mir, die mir Atem schenkt.

Das Leben zu bejahen, in Stille zu sein, genährt zu werden, mit der Brise vom großen Ozean und dem Duft von Meeressalz, erfüllt zu werden mit der Kraft der Sonne, standzuhalten dem tosenden Sturm, einzutauchen in den Rhythmus der Wellen, einzuatmen die Freiheit des Windes, das ist die MeeresWeite, die mir Atem schenkt.

Mitzureisen auf den Flügeln der Möwe, dem Ruf der Sehnsucht zu folgen, Eins zu sein mit der Weite am Horizont, das ist die MeeresWeite, die mir Atem schenkt.


“Das Meer. So weit. So tief. So unergründbar. So endlos. Das Meer.“

Möge dir der salzige Wind an der Küste deines Lebens von deiner Freiheit erzählen — und möge dich das wilde Meer an deine unbändige Lebensenergie erinnern.

… BergesHöhen.

„Weisheit wird in der Einsamkeit geboren.“

… und immer ist ein zarter Hauch des Windes da. Auf wundersame Art und Weise ist er einfach da, in der dunkelsten Nacht und ebenso am hellsten Tage. Geheimnisvoll, ohne Worte, voller Stille bringt er Wandlung deiner Seele und schenkt dir Sein im Sein…

Nur schauen, nur hören, ohne werten und urteilen. Nur da sein, spüren und lauschen — erkennen, dass wir nur annehmen können was ist und dass sich die Dinge ereignen, wenn wir ruhig werden und sie geschehen lassen.

… Zauber der Stille.

Wenn du den Kontakt mit deiner inneren Stille verlierst,
so verlierst du den Kontakt mit dir selbst.
Wenn du den Kontakt mit dir selbst verlierst, verlierst du dich selbst in der Welt.
Dein innerstes Verständnis von dir selbst,
was du bist, ist untrennbar von Stille.
Das ist das ‚Ich Bin‘,
das tiefer ist als Name und Form.

… WegWeisung.

WegWeisung geschieht in der Stille, in der Ruhe, in dem Raum in mir, wo ich leer werden kann, befreit bin von meinen Gedanken des Alltags, losgelöst bin von Sorgen und Ängsten in meinem Herzen.

WegWeisung geschieht, wenn ich bereit bin, loszulassen, frei zu werden um Neues empfangen zu können. Das Geheimnisvolle macht das Leben zauberhaft.

Möge dein Herz offen sein für deinen ganz eigenen LebensWeg und mögest du stets dem Ruf deines Herzens folgen können, um in Einklang mit dem Wandel der Zeit zu sein.

„Das Flusswasser, das du berührst,
ist das letzte von dem, das weggeflossen ist,
und das erste von dem, das heranfließt.
Das ist der Wandel der Zeit.“

… Schöpfung.

Jedes Werden in der Natur,
im Menschen, in der Liebe,
muss abwarten,
geduldig sein,
in Demut sein,
bis seine
Zeit zum Blühen
kommt.

„Die Erschaffung einer kleinen Blume ist das Werk von Jahrtausenden.“
William Blake

Hinter dem Sichtbaren das Unsichtbare erahnen lassen,
hinter dem Hörbaren das Unhörbare hören lassen,
hinter dem Zufälligen das Gefügte erkennen lassen,
hinter dem Bewussten das Unbewusste spüren lassen,
damit ich meiner tiefsten Stille diesem Lassen Raum geben kann,
damit innere Tore geöffnet werden können,
damit äußere Türen bereit sein können,
und das Beste, was im Menschen ist,
wie eine Blüte aus der Knospe sich entfalte.

… SinnFindung.

„Hoffnung ist der Teil in uns, der UnMögliches möglich macht.“


Wunder über Wunder geschehen. In jedem einzelnen AugenBlick. Aus jedem Dunkel wächst immer wieder neues Licht hervor.

Vertrauen entsteht durch die Vielfalt des Lebens, die dir das Leben immer wieder schenkt, durch AugenBlicke, Begegnungen, LebensZeiten.

Glauben wächst durch Vertrauen und wird dir durch Gottes Hand in dein Herz gelegt, damit das Licht der Hoffnung immer wieder neu geboren werden kann, in dir, um dir und mit dir.

… Segen.

Segnen heißt in eine wunderbare Welt einzutreten, in der man nur im Einklang mit dem Leben glücklich werden kann. Leben heißt die Sonne gernhaben, den GehSchichten des Windes zuhören, die Erde unter den Füßen zu spüren, Tieren und Blumen bei ihrem VerWeilen ganz nahe zu sein.

… Auf dem Weg sein — Licht auf dem Weg.

Das Leben kann schwer sein, manches Mal sogar sehr schwer, fast unerträglich schwer. Das Leben kann dich manches Mal bis ins Tiefste deiner Seele treffen. In solchen oft unbeschreibbaren AugenBlicken ist es umso kostbarer, zu spüren, dass ein Stück Himmel in jedem von uns wohnt.

Ich wünsche dir für solche LebensZeiten und LebensTage, dass dich das Licht eines neuen Morgens hell umfängt und dass dich die SonnenStrahlen nach dem Regen berühren und deine Tränen trocknen.

Ich wünsche dir für solche LebensZeiten und LebensTage, dass die weißen Wolken am Himmel deine verborgenen Träume und Sehnsüchte wieder neu aufsteigen lassen in dir und deine neu entdeckten Möglichkeiten dich in den Tag hinein begleiten.

Ich wünsche dir für solche LebensZeiten und LebensTage, dass der Wind deinen Atem belebt und dich erfrischt zu neuen Schritten.

… WeitSprung — den Sprung wagen.

Wage es dem Leben zu vertrauen.
Wage den Sprung in Neues.
In Ungeahntes. In Unentdecktes.
Wage das Leben.
Komm und gib mir deine Hand.

… WeitBlick.

Stille Weite in mir. Glauben in mir.
Vertrauen in mir. Vertrauen trägt mich.
Glaube führt und weist mich. Eine schützende Hand hält mich.
Das Meer gibt mir Kraft &
der Heilige Geist lässt mich eins sein mit den Wellen, Höhen, Tiefen und Weiten des Meeres.
Er trägt mich durch jeden Sturm, in jede Wüste, durch jede Ebbe und Flut &
bringt mich so in die Stille Weite meiner Seele.
GlückSeligkeit.
Der Atem Gottes schenkt mir Wunder.
Immer und immer wieder.
In Demut, Staunen und Schweigen kehre ich ein in mir &
bin eins mit der stillen Weite.

AnamCara

Raum für SeelenZeit

Praxis für ganzheitliche Naturheiltherapie,
Energetische Heilarbeit & Komplementärmedizin

Impressum & Datenschutz

Mag. Dr. Anja Dreier

www.anjadreier.at
kunst.kompass(at)utanet.at
+43 664 2005247
Stallehr 53
A-6700 Bludenz